PA Chatbox
×
+

Mushoku Tensei: Endcard bestätigt Fortsetzung erneut

karitorikiMärz 22, 2021
Automatisch gespeicherter Entwurf

Bereits vor dem Start der Ausstrahlung der Serie Mushoku Tensei: Jobless Reincarnation wurde angekündigt, dass der Isekai-Anime aus zwei Hälften mit jeweils 11 und 12 Episoden bestehen soll. Mit dem Ende der gestrigen elften Episode wurde dies noch einmal bekräftigt.

Neue Infos auf der AnimeJapan 2021 erwartet

Wann genau es mit der zweiten Hälfte, welche die Episoden 12 bis 23 umfasst, weitergehen soll, ist allerdings nach wie vor noch nicht bekannt. Da das dritte Volume des japanischen Blu-ray-Release, das die ersten Episoden der zweiten Hälfte enthält, jedoch bereits im Oktober 2021 erscheinen soll, wäre ein TV-Start der neuen Folgen im Juli 2021 naheliegend.

Bestätigte Informationen sind auf der AnimeJapan 2021 zu erwarten, die am nächsten Wochenende online stattfindet. Ein rund halbstündiges Panel zur Serie ist für den 28. März 2021 um 05:00 Uhr deutscher Sommerzeit (12:00 Uhr japanischer Zeit) geplant.

Mushoku Tensei startete im Januar 2021 im japanischen Fernsehen. Für die Produktion zeichnet sich das Studio Bind verantwortlich, bei dem Manabu Okamoto (Gamers!) als Regisseur fungiert. Wr bieten die Serie unter diesem Link an

Endcard:

Handlung:

In dieser Welt mache ich alles anders!

Ein 34-jähriger, zurückgezogener und arbeitsloser Junggeselle wird kurz nach dem Tod seiner Eltern und der Zwangsräumung seines Elternhauses von einem LKW überfahren. Als er jedoch im Körper eines Babys wieder aufwacht und realisiert, dass er sich in einer geheimnisvollen Welt voller Schwertkämpfe und Zauberei befindet, traut er seinen Augen kaum.

Rudeus, wie er ab sofort genannt wird, schwört sich, sein neues Leben als zweite Chance zu sehen. Er schließt Freundschaften und lernt allerlei Menschen kennen, erlebt unvorstellbare Abenteuer und unerbittliche Kämpfe. Eine packende Fantasy-Geschichte über einen völligen Neubeginn!

©Rifujinnamagonote/MFBOOKS/ Mushoku Tensei Production Committee

Categories