PA Chatbox
×
+

Koikimo: Ending des Romance-Anime mit Video vorgestellt

karitorikiMärz 27, 2021
Automatisch gespeicherter Entwurf

Nachdem wir erst vor wenigen Tagen darüber berichtet haben, dass das Opening der Serie Koikimo (jap.: Koi to Yobu ni wa Kimochi Warui), alternativ It’s Disgusting to Call This Love, veröffentlicht wurde, folgte heute das Ending, das ihr weiter unten findet.

Koikimo wird unter der Leitung von Regisseur Naomi Nakayama (Orange) im Studio Nomad produziert. Taku Yamada fungiert als Assistant Director, während Yuuko Kakihara das Drehbuch schreibt und Mariko Fujita das Charakterdesign beisteuert. Das Opening Monokuro City wird von Ace Collection gesungen, während der Ending-Song Rinaria von MaRuRi to Ryuga stammt.

Die Serie wird ab dem 5. April 2021 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt und startet am selben Tag bei Crunchyroll im Originalton mit deutschen Untertiteln im Simulcast. Die erste Episode gibt es bei Amazon Prime Video Japan bereits am 29. März 2021 zu sehen.

Der originale Manga stammt aus der Feder von Mogusu und wird seit 2015 im Comic Pool-Magazin von Ichijinsha publiziert. Der Verlag brachte bislang sieben Bände der Reihe in den Handel.

Ending:

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=azJY6IjwUoI[/embedyt]

 

Handlung:

Wenn man sich einmal in jemanden verliebt hat, kann man die Liebe nicht mehr aufhalten. Eine seltsame Begegnung spornt das Treffen von Amakusa Ryou, einem hochkarätigen Geschäftsmann, der mit Frauen frei herumläuft, und der besten Freundin seiner Schwester aus High-School-Zeiten, Arima Ichika, an. An diesem Punkt verliebte er sich wie verrückt.

Allerdings nähert er sich ihr mit fast zu direkten Methoden, während sie einfach angewidert reagiert und ihn ohne zu zögern beleidigt … er sieht es aber als ihre Art an, Liebe zu zeigen.

© Mogusu / Ichijinsha

 

 

Categories