PA Chatbox
×
+

Desupera: Anime der Lain-Macher weiterhin in Arbeit

karitorikiMärz 24, 2021
Automatisch gespeicherter Entwurf

Der japanische Drehbuchautor Chiaki J. Konaka, der unter anderem durch Anime-Serien wie Serial Experiments Lain und Digimon Tamers bekannt ist, sprach vor Kurzem darüber, dass die Arbeiten an dem Anime-Projekt Desupera seit einigen Tagen fortgesetzt werden.

Anime seit 18 Jahren in Arbeit

Der Autor erklärte auf seinem Twitter-Account, dass der Anime mittlerweile zu 80 Prozent finanziert wurde und dass das Produktionsteam bereits unermüdlich an Desupera gearbeitet hat, bevor die Produktion aufgrund der COVID-19-Pandemie vorerst pausiert werden musste.

Desupera soll als spirituelle Fortsetzung zu Serial Experiments Lain dienen und befindet sich schon seit 18 Jahren in Arbeit. Für das Projekt wurden auch Charakterdesigner Yoshitoshi ABe sowie Regisseur Ryutaro Nakamura zurück an Bord geholt. Seit 2014 übernimmt jedoch ein bislang nicht genannter Regisseur diese Position, da Nakamura im Jahr 2013 verstarb.

Bis zur Veröffentlichung des Anime soll es allerdings noch eine Weile dauern. So rechnet Konaka derzeit damit, dass eine formelle Ankündigung des neuen Projekts erst im Jahr 2022 erfolgen wird.

Serial Experiments Lain entstand im Studio Triangle Staff und wurde zwischen Juli und September 1998 in Japan ausgestrahlt. Hierzulande ist die 13-teilige Serie bei Nipponart erhältlich.

Visual zu Serial Experiments Lain:

Handlung von Desupera:

Die Geschichte spielt im Jahr 1922, kurz vor dem Ende der Taisho-Ära und ein Jahr vor dem großen Kanto-Erdbeben.

© 1998 Triangle Staff/PIONEER LDC

Categories